• Home
    Home Hier findest Du alle Beiträge der Seite.
  • Kategorien
    Kategorien Zeigt alle Kategorien.
  • Tags
    Tags Zeigt eine Liste von Tags die im Beitrag verwendet wurden.
  • Autoren
    Autoren Suche nach Mitgliedern.
  • Team-Blogs
    Team-Blogs Suche nach Teams.
  • Archiv
    Archiv Liste von früher erstellten Beiträgen.
  • Login

Ein Test fuer dich und andere

Veröffentlicht von am in Generelle Themen

   (part 1)

„Bin ich ein "Einstein" ( homo sapiens ) oder ein "Neanderthaler" ( homo erectus )?

 

Homo sapiens ist die Menschenspezie moderner Zeit. Homo erectus ist dessen Vorgaenger.

Ein homo sapiens ist intelligent, oder ein Mensch mit Hausverstand, oder er ist ignorant (im Sinne fehlenden Wissens).

Homo erectus ist der Mensch, der aufrecht geht, so wie der Name es sagt. Sein Gehirn ist gut ausgestattet und spezialisiert, um in einer hoechst gefaehrlichen und herausfordernden Umwelt ueberleben zu koennen.  

Finde heraus zu welcher Kategorie und Art du gehoerst, oder auch die Mehrzahl deiner Freunde und Bekannten. Im extremen Bereich der Resultate finden sich auf der einen Seite die „Einsteins“ auf der anderen die „Neandertaler“. Keines dieser Ergebnisse ist ein Werturteil, denn jeder hat seine speziellen Faehigkeiten.

Der Test besteht aus kurzen Texten.  Am Ende wirst du aufgefordert, eine Antwort zu geben. Waehle eine Antwort, die am besten deiner Meinung entspricht.Es gibt 4 Moeglichkeiten, -  A, B, C und D.  

Zaehle die Buchstaben und sende das Resultat ein, oder warte auf die Auswertung im zweiten Teil, die demnaechst publiziert werden wird. Solltest du eine persoenliche Beurteilung wuenschen, lass es uns wissen. Wie auch immer, es ist nicht schwierig dein Resultat, oder das deiner Freunde und Bekannten, selber zu interpretieren.

Der Einfachheit halber und um es vergnueglich zu machen, werden kleine Szenen beschrieben. Es mag vielleicht ein wenig Zeit brauchen, bis du deiner Antwort sicher bist, aber lass dir Zeit, der Test muss schliesslich nicht in einer Sitzung erfolgen. Wichtig ist nur, dass du ganz und gar aufrichtig und deiner Wahl sicher bist. Da ist naemlich genug Futter fuer deine Gedanken. Die Unterschiede in den angefuehrten Moeglichkeiten moegen deine Wahl nicht unbedingt vereinfachen.

 

Also lass uns beginnen!

 

1)

Du bist in der Stadt. Es ist Mittag und du bist hungrig, hast aber Appetit auf etwas weniger Alltaegliches. Es gibt ein paar kleine Restaurants in der Strasse, die eine   internationale Kueche mit unterschiedlichen Menues haben. Du findest eines, das dir gefaellt. Als du hineingehst ist dein Weg blockiert, denn unmittelbar nach dem Eingang, mitten im Weg ins Esslokal, sitzt auf einem umgestuelpten Eimer eine ansehnliche Krabbe. Sie bewegt sich nicht, aber sie starrt dich an und du stellst fest, dass es eine lebende Krabbe ist, keine Atrappe. Das Lokal ist gut besetzt. Es herrscht reges Getuemmel von Personal und Gaesten mit dem Laerm und unvermeidlichen Geraeuschen. Die Krabbe auf dem Eimer ist wie der einsame Leuchtturm auf einer Felseninsel, umgeben von stuermischer See. Jeder Eintretende muss um sie herum, um an einem Tisch Platz nehmen zu koennen.

 

Du entschliesst dich

A: hier zu essen, denn alles spricht dafuer, dass es dein Geld wert sein wird.

B: zu gehen, bedauerst die Krabbe und bezweifelst die Qualitaet des Lokals

C: zu bleiben und bestellst die Krabbe, etwas Spezielles fuer den Tag

D: hier zu essen, du bist hungrig, das Lokal ist sicher grad so gut wie ein anderes

 

2)

Du bist am Strand und beobachtest eine Familie mit all ihren Aktivitaeten. Der Vater hat seine Angelrute ausgeworfen, die beiden kleineren Kinder haben ein Netz und jagen die kleinen Fische im seichten Wasser, der aeltere Bub hat eine lose Angeschnur, die er im Wasser zwischen den Felsbloecken der kleinen kuenstlich angelegten Insel baumeln laesst, wo bunte aber weniger essbare Fische ihren Unterschlupf finden. Die Kinder sind erfolgreich und zeigen ihrem Vater, was sie gefangen haben, - etliche kleine Fische im Netz und ein bereits gut gewachsenes Exemplar an der Schnur. Der Vater ist offensichtlich stolz auf seine Kinder und lobt sie. Die gefangenen Fische werden am Strand ausgeleert, einschliesslich dem von der Leine genommenen Fisch. Vater und Kinder gehen ihren weiteren Vergnuegen nach.

 

A: Du findest die Familie eher unbedarft und du verlierst Interesse an ihnen

B: Du wuerdest zu gerne dem Vater eine Lektion ueber Kindererziehung geben

C: Es freut dich zu sehen, dass der Vater mit seinen Kindern eine schoene Zeit hat

D: Du bist sicher, dass der Vater weder von Fisch noch vom Fischen was versteht

 

3)

Du bist im Supermarkt, auf der Suche nach einem Fruehstuecksprodukt zwecks Abwechslung und Vereinfachung der morgendlichen Routine. Die Regale sind voll mit diversen Mueslis und aehnlichen Mischungen aller Art. Du willst sicher gehen, dass es den Kinder nicht nur schmecken wird, sondern dass es auch von guter Qualitaet und nahrhaft ist.

 

Du nimmst dir daher Zeit und

A: liest die Produktinformationen, waehlst das mit gesuendesten Ingredientien

B: findest die Inhaltsangaben verwirrend; daher bleibt‘s beim Hausgemachten

C: waehlst etwas mit Nuessen und Fruechten, mit der Aufschrift „Organisch“

D: findest sogar eine populaere Marke im Sonderangebot, 2 Pakete zum ½ Preis

 

4)

Noch immer im Einkaufszentrum faellt dir ein, dass Eltern und Verwandte deines Partners demnaechst fuer ein paar Tage zu Besuch kommen werden. Es ist ohnehin Zeit fuer den Fruehlingsputz, aber du bist stolz auf dein Heim und willst es im besten Licht zeigen. Partner und Kinder werden daher bei der Grossreinigung mitmachen muessen. Du besprichst daher mit deinem Partner, wie das am besten vor sich gehen soll. 

 

Du einigst dich

A: nach Kalkulierung von Materialkosten und Zeit, eine Putzfirma zu engagieren

B: einen Dampfreiniger von guter Qualitaet zu kaufen, der lange dienlich sein wird

C: die besten speziellen Schnellreiniger und antibakteriellen Putzmittel zu kaufen

D: auf eine gruendliche Reinigung mit Wasser und Hirschseife. Das ist gut genug 

 

5)

Waehrend du eine vergnuegliche Zeit im Wasser hast, beobachtest du einen Hobbyfischer wie er sein Glueck versucht. Aber leider beisst kein Fisch der seinen Wuenschen entspricht. Die, die beissen, sind ungeniessbare Kugelfische. Er wird zunehmend frustriert. Er reisst den unwillkommenen Fang vom Angelhaken und wirft die Fische zu Boden um sie tot zu trampeln. Du bist mehr als alarmiert. Normalerweise werfen Fischer ihren Fang zurueck ins Wasser, wenn er weder gross genug ist oder nicht ihren Wuenschen entspricht. Du schwimmst daher zu ihm und erkundigst dich, warum er tut was er tut. Seine Erklaerung ist einfach: Diese Art Fisch ist ungeniessbar, selbst die Moewen fressen ihn nicht und es gibt deren viel zu viele, besser man entledigt sich dieser unnuetzen Brut. Sie bringen nur Aerger  fuer alle, die hier zum Fischen kommen.

 

Du bist

A: ziemlich sicher, dieser Typ loest Meinungsverschiedenheiten mit der Faust 

B: frustriert, weil du weisst, dass hier kein Einwand was aendern wuerde

C: ueberrascht und beeindruckt, dass er trotz seines Aergers an andere denkt

D: dir klar, er ist ein Ignorant, der nicht weiss, wie man einen guten Fang macht

 

6)

Du schaust dir ein Fernsehprogramm an, produziert bei einer der angesehenen Stationen, das das Problem der uebergewichtigen Gesellschaft und deren Lebensweisen unter die Lupe nimmt. Das Angebot von Nahrungswmitteln ist dabei ein wesentlicher Punkt und in diesem Zusammenhang besucht der Reporter eine der modernsten Huehnerfarmen, eine Industrie die Millionen wert ist. Er fuehrt dich durch die Anlage und Produktionsprozess, beginnend mit den Eiern, niedlich in gestapelten Eierkartons, hochgetuermt in unzaehligen Reihen werden die Eier kuenstich ausgebruetet. Sobald die Jungen schluepfen, viele  gleichzeitig in ansehnlichen Kontingenten, fallen sie auf ein Fliessband das sie zu offenen Kartons transport, in die sie abgeladen werden, die dann in grosse Hallen zum weiteren Aufwachsen gebracht werden. Eine dieser Hallen wird gezeigt. Da sind unzaehlige lange Reihen, eine neben der anderen, mit, wie es schein, sauberen sandigem Boden. Dort wachsen die Huehner heran, waerme reguliert unter kuenstlichem Licht, mit Futtertroegen entlang den Reihen, alles sehr rein, automatisiert und gut organisiert. Die Huehner kuscheln sich aneinander, machen keine Anstalten, um sich zu pecken oder gar den ihnen zur Verfuegung stehenden Raum ausnuetzen zu wollen. Es mag sein, dass sie nicht einmal gackern, denn man hoert nichts dergleichen, aber das mag eine technische Ursache haben, in der Filmproduktion liegen. Der Reporter ist beeindruckt aber auch ueberrascht. Er kommentiert, wie hygenisch, funktionell, ja geraeumig diese Anlage sei und wie friedlich die Huehner miteinander waeren, ja nicht einmal interessiert, sich in dem ihnen zur Verfuegung stehenden Raum entlang ihrer Reihen zu bewegen, sondern sich lieber aneinander kuscheln. Da waere naemlich durchaus Platz.

 

A: Du bezweifelst die Intelligenz des Reporters und die Reputation des Senders

B: Du bist froh, informiert zu werden, nicht aber, was es fuer dich bedeutet

C: Du bist ebenso beeindruckt und lobst den hohen Standard der Anlage

D: Du freust dich, dass Huehnerfleisch nie knapp oder zu teuer sein wird

 

7)

Ein Delikatessengeschaeft, das gute Waren anbietet, unter anderem Feingebaeck, hat einen neuen Brotbaecker, der das Geschaeft einmal in der Woche mit einem  hoechst schmackhaften Bauernbrot beliefert. Sobald das Brot ankommt, verbreitet sich sein betoerender Duft, auch hinaus auf die Strasse. Es geht weg, sprichwoertlich wie die warmen Semmeln. Es kommt nicht einmal auf‘s Regal. Leider schiebt die Gesundheitsbehoerde dem Genuss einen Riegel vor, indem sie  darauf besteht, dass der Baecker dem Teig kuenstliche Preservierungsmittel zufuegt, was natuerlich dem Geschmack des Brotes nicht gut tut. Trotzdem der Baecker mit der Behoerde zu argumentieren versucht, dass dieses Brot hohen Nahrungswert hat und keine Gefahr fuer den Kunden darstellt, es ist umsonst. Ja man droht ihm mit Strafen, sollte er nicht gehorchen. Ueberfluessig zu sagen, die Kunden verlieren sich wieder. Der Baecker resigniert und gibt auf, sein Brot zu backen. 

 

Als betroffener Konsument

A: benutzt du das Internet, um die buerokratischen Schimmelreiter zu schaemen

B: kaufst du dir ein Brotmachgeraet, um in Zukunft dein eigenes Brot zu backen

C: stimmst du dem Gesetz zu, da es generell dem Schutz der Oeffentlichkeit dient

D: machst du dir keine Sorgen, es gibt genug Auswahl von anderen Broten

 

8)

Die lokale Regierung fuehlt sich  nach ein paar Haifischattacken an Wellenreitern und Speerfischern verpflichtet, Massnahmen zu ergreifen. Sie entschliesst sich, entgegen aller Einwaende und Protesten, Haie mit speziellen Koedern anzulocken, mit sogenannten „Trommelleinen“, und alle, die angelockt werden, ab einer gewissen Groesse zu toeten. Die Rechtfertigung dieser Campagne ist, dass wertvolles Menschenleben beschuetzt werden muss, egal ob das einige wenige oder auch nur ein einzelnes Leben ist und dass andere Methoden angewendet werden koennten.

 

Du bist mit keiner Regierung einverstanden

A: die wissenschaftliche Argumente, Umweltschutz und Volksmeinung ignoriert

B: die eine irrationale „Aug fuer Aug“ Mentalitaet hat, anstatt jedes Leben ehrt

C: die ihre Aufgabe die Oeffentlichkeit zu beschuetzen nicht ernst nimmt

D: die Haie ueber Menschen stellt. „Menschentoeter“ verdienen den Tod!

 

9)

Du bist in der Parkanlage direkt am Meer. Ein junges Paar nahe bei entleert das  Plastiksackerl, mit dem sie ihre Mittagsjause getragen haben. Sie geniessen ihr Essen, aber ploetzlich kommt ein Windstoss auf und die leere Plastikhuelle wird vom Tisch gefegt und ein paar Meter zum Strand hin gewirbelt, wo sie dann liegen bleibt. Das Paar hat zwar den Vorfall registriert, macht aber keinen Versuch weder zuvor noch jetzt, diesen Plastiksack am Fortfliegen zu verhindern oder gar zu holen. Unbekuemmert beenden sie ihre Jause und machen sich dann wieder auf den Weg.

 

A: Du bist fuer biologisch verfallbares Plastik, vorallem in Tragtaschen, wie diese

B: Du stehst auf, holst den Plastiksack und wirfst ihn in den Abfallkasten

C: Du weisst, Muellarbeiter kommen auch zum Strand, um ihn sauber zu halten

D: Du bist auch hungrig geworden, das Aroma von Essen hat dir Appetit gemacht

 

10)

Du sitzt auf der Veranda, geniesst die Sonne und hast gerade ein Honigbrot verzehrt. Broesel und ein paar Tropfen von Honig sind dabei auf den Tisch gefallen. Es dauert nicht lange, kommen auch schon die Ameisen, ein paar Fliegen und sogar einige Bienen, um sich an dem freien Futterangebot guetlich zu tun.

 

A: Du nimmst die Serviette und reinigst den Tisch

B: Du fegst die Broesel vom Tisch, ueberlaesst den Honig den Bienen

C: Du holst dir den Insektenspray aus dem Haus

D: Du schliesst die Augen fuer ein kleines Nickerchen

 

 

 

Nota bene!

Der Test ist Eigentum von Sozieterna. Auch wenn seine Benutzung der Oeffentlichkeit voll zur Verfuegung steht, sich als Urheber oder Eigentuemer auszugeben, ist nicht gestattet.

Sozieterna 

  

     

 

              

 

Bewerte diesen Beitrag:
1

Kommentare

  • Ingrid Hashish-Hematyar
    Ingrid Hashish-Hematyar Sonntag, 19 Juli 2015

    Wie kann ich meine Entscheidung kund tun? Soll ich die Punkte, die für mich in Frage kommen hier schreiben?
    LG Ingrid

  • Femina
    Femina Montag, 20 Juli 2015

    Liebe Ingrid!
    Du brauchst nur in dieser Spalte Dein Ergebnis einschicken.
    LG Femina

  • Femina
    Femina Montag, 20 Juli 2015

    Liebe Ingrid!
    Nachdem Du die Antworten geschickt hast, brauchst Du Dich nicht mehr zu bekuemmern. Aber vielleicht willst Du den Test mit anderen machen. Du brauchst nur die Buchstaben zusammenzaehlen, zum Beispiel 10 A's, 5 B's und 5 C, oder 3 A's und 6 B's und 1Cl etc etc.
    Tut mir leid, wenn das im Text nicht klar gemacht worden ist. Aber hast Du einen Vorschlag, der kein Missverstaendnis aufkommen laesst? Bitte lass mich wissen, wie es besser sein koennte.

    Erste Auslegung Deiner Antworten: Gratulation! Homo Sapiens mit Hausverstand, und Intelligenz!!!!!

    Aber warte auf den naechsten Teil des Tests und Du kannst dann die Bewertung selber vornehmen, ausser Du wuenscht Dir eine spezielle schriftliche Auslegung?

    LG Femina

  • Ingrid Hashish-Hematyar
    Ingrid Hashish-Hematyar Dienstag, 21 Juli 2015

    Liebe Femina, es gibt keine Missverständnisse, nur ich hab´s nicht kapiert. Soviel zu meiner Intelligenz!
    Freu mich schon auf den nächsten Test, hoffe, dass viele mitmachen!
    Bis bald und liebe Grüße
    Ingrid

  • Femina
    Femina Mittwoch, 22 Juli 2015

    Liebe Ingrid!

    Nein, nein, Deine Intellligenz ist ganz und gar okay, aber manchmal hapert's mit den Texten. Gut dass das erste Problem geloest ist, aber leider ist meine Antwort nicht okay, denn mit dem naechsten Teil des Tests habe ich nur die Auswertung dieses Tests gemeint. Es gibt keinen anderen Test, zumindest derzeit nicht. Und ich sehe wie unklar meine Antwort ist. Tut mir leid, Dich irregefuehrt zu haben.

    LG Femina

  • Ingrid Hashish-Hematyar
    Ingrid Hashish-Hematyar Sonntag, 19 Juli 2015

    Frage 1) B, Frage 2) B, Frage 3) A, Frage 4) C, Frage 5) B Frage 6) A Frage 7) A, Frage 8) A,
    Frage 9) B, Frage 10) B.
    Bin schon sehr neugierig!

  • Ingrid Hashish-Hematyar
    Ingrid Hashish-Hematyar Sonntag, 19 Juli 2015

    Frage 1) B, Frage 2) B, Frage 3) A, Frage 4) C, Frage 5) B Frage 6) A Frage 7) A, Frage 8) A,
    Frage 9) B, Frage 10) B.
    Bin schon sehr neugierig!

Kommentar hinterlassen

Gast Montag, 28 November 2022
Für Femina's Buch
klick hier>>
Sozieterna liebt
fuer seine Geschaeftsethik und seine hochwertigen Produkte. Auch die Haut liebt sie und so tun Nase und Augen. Absolut emphehlenswert.