Register to create an account and become an affiliate member

Welcome to the public forum, feel free to browse around and read through our discussions. However to really get involved please login below or click here to become an affiliate. You will then be able to write replies and start up new discussion topics of your own.

Welcome, Guest
Username: Password: Remember me
Gedankenaustausch, Konversationen oder Diskussionen unabhängig von Sozieterna
  • Page:
  • 1

TOPIC: Schweres Herz

Schweres Herz 4 months 4 weeks ago #535

  • femina
  • femina's Avatar
  • OFFLINE
  • Moderator
  • Posts: 307
  • Thank you received: -1
  • Karma: -1
Es mag eigenartig klingen, wenn man sagt, physischer Schmerz ist schlimmer zu ertragen, als der psychische. Wie kann man Aepfe mit Orangen vergleichen? Doch wenn die Seele so voll ist mit Leid und Traurigkeit und der Geist so gequaelt mit Sorgen und Verzweiflung, der Schmerz wird unweigerlich ein Schmerz des Koepers. Es gibt also keinen Unterschied. Schmerz ist Schmerz, und mancher ist nicht faehig ihn laenger zu ertragen. Dabei spielt es nicht einmal eine Rolle, was den Schmerz verursacht, oder woher er kommt. So empfinde ich es zumindest. Selbst ein anderes Wesen leiden zu sehen bricht mir gradezu mein Herz. Und nun sind so viele im Leid, und mein Herz, geplagt und ueberfordert, pumpt hart, und oft genug sagt es, es kann nicht mehr, es moechte aufhoeren mit dem Schlagen. Dann setz ich mich nieder fuer eine kleine Weile, mich fragend, warum es sich ueberhaupt so anstrengen soll, mir mein Leben zu erhalten, wenn das doch so traurig, so voller Finsternis ist, und so voller Uebel, das sich ausbreitet wie ein Waldbrand, der ausser Kontrolle geraten ist. Ich verstehe mein Herz nur zu gut, warum es sich ueberfordert fuehlt und warum es so verzweifelt versucht, mir weiterzuleben zu helfen, damit ich vielleicht doch etwas tun kann, das eine sinnvolle Aenderung im Geschehen der Dinge bringt. Es ist schon ein Teufelskreis! Und so frage ich mich wieder, wenn mein Koerper schon das Leid ertragen muss, warum hoert dann mein Geist nicht auf, mich zu foltern? Schliesslich ist nicht alles nur schlecht. Es gibt doch immer auch das Gute und viel Schoenes rund um mich, trotzallem. Und alles muss irgendwann zu Ende gehen. So steh ich denn wieder auf und mein Herz ist zufrieden. Wie gut ist es doch zu mir! Es pumpt und pumpt und erhaelt mir mein Leben und sagt mir, 'komm, mach eine kleine Pause und alles ist wieder okay'.
Please register a free account at the top of the page to reply to posts and engage in discussion.
  • Page:
  • 1
Moderators: femina
Time to create page: 0.161 seconds