Willkommen zu unserem Forum

Fuehle Dich frei zu stoebern und zu lesen. Um aber aktiv teilnehmen zu koennen, eroeffne ein Konto und werde Mitglied. Du kannst dann nicht nur kommentieren, sondern Antworten schreiben und neue Diskussionen eroeffnen. (Affiliate Service/Mitglied)

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
Gedankenaustausch, Konversationen oder Diskussionen unabhängig von Sozieterna
  • Seite:
  • 1

THEMA: Ministerium für Wahrheit

Ministerium für Wahrheit 1 Monat 3 Wochen her #553

  • femina
  • feminas Avatar
  • OFFLINE
  • Moderator
  • Beiträge: 311
  • Dank erhalten: -1
  • Karma: -1
Davon gibt es nun 2. Das eine ist in Orwell's "1984", das andere ist grade hinzugekommen, naemlich in den USA. Das heißt, deren Heimatschutzministerium hat die Bildung eines "Disinformation Government Boards (DGB)" bekannt gegeben. Beide sind angsterregend. Jeder Kenner des Buches muß es zumindest so empfinden, wenn eine bestehende Regierung sowas überhaupt in Betracht zieht, unter dem Mantel eines notwendigen Landessicherheitschutzes natürlich. Überraschend ist es allerdings nicht, aber ein Augenöffner ist es allemal. Beide haben das gleiche Ziel, die gleichen Gründe und verfolgen die gleiche Ideologie, nämlich die totaler Kontrolle, der Menschen und deren Denken, von denen natürlich nur jene ausgenommen sind, die die oberste Elite, die Lenker dieses Systems sind. Die derzeitige Verhöhnung des Volkes ist augenscheinlich. Allerdings! Der "Intellekt" dieser machthungrigen Eliten ist nicht so großartig, wie diese selber glauben, denn tatsächlich kopieren sie Fiction, durchaus eine brilliante und visionäre, wie die des "1984", doch kopieren ist kein Zeichen von Intelligenz. Das Buch als Gebrauchsanweisung zu nutzen zeigt nur eine fehlgegangene Geistesentwicklung. Aber, mehr Geld und damit Macht denn geistige Kapazität zu haben, um mit Reichtum konstruktiv umgehen zu können, das ist leider wirklich das Gefährliche. Geistige Beschränkung führt schliesslich zu verkrüppelten Charakteren, wie in diesem Fall besonders folgenschwer, weil diese Menschen weder Umsicht, Mitgefühl, noch ein gesundes Gewissen besitzen, und schon garnicht Liebe. Ihr Talent, Geld und noch mehr Geld zu machen, ist wertlos im Angesicht der fehlenden Eigenschaften, ohne die nichts gedeihen kann. Was auch immer solche Menschen als Zukunft sehen und wofür sie alles tun, wird sehr unterschiedlich von dem sein, was sie sich in ihrem Irrglauben vorstellen und wünschen. Freilich, das ist nicht meine Sorge, aber was sie derzeit tun, ist, denn das Leid, das sie verursachen, die Vernichtung von Leben schlechthin, das ist und soll jedem geistig und seelisch gesundem Menschen Sorgen machen und herausfordern, dagegen aufzustehen. Es ist tatsächlich ein Kampf gegen das Böse schlechthin. Gibt es überhaupt noch ein Entkommen?
Lest "1984", falls jemand es nicht gelesen hat, da verstehst man schnell, daß der Tod nicht das Schlimmste ist. Freilich, die Schlußlösung Orwell's ist nur eine Möglichkeit, wenn auch eine realistische und sogar eine wahrscheinliche, die Zukunft ist nicht in Stein geschrieben und Menschen sind durchaus resiliant. Das heißt aber, sich für Freiheit und Demokratie einzusetzen, wo es keines "Ministeriums für Wahrheit" bedarf, ist unsere Pflicht, wenn schon nicht für uns selber, so jedoch für unsere Kinder. Und vergessen wir nicht, es gibt nichts mehr zu verlieren, aber alles zu gewinnen, für dieses und alles Leben., .
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
  • Seite:
  • 1
Moderatoren: femina
Ladezeit der Seite: 0.185 Sekunden