Register to create an account and become an affiliate member

Welcome to the public forum, feel free to browse around and read through our discussions. However to really get involved please login below or click here to become an affiliate. You will then be able to write replies and start up new discussion topics of your own.

Welcome, Guest
Username: Password: Remember me
Gedankenaustausch, Konversationen oder Diskussionen unabhängig von Sozieterna
  • Page:
  • 1

TOPIC: Der Liebe begegnen.....

Der Liebe begegnen..... 3 weeks 7 hours ago #373

  • femina
  • femina's Avatar
  • OFFLINE
  • Moderator
  • Posts: 152
  • Thank you received: -1
  • Karma: -1
...das war die groesste Ueberraschung fuer einen offiziellen Evakuierungsmanager, als er auf jene Hunderte von Gestrandeten traf, die abgeschnitten von allem, sich im einzig relativ sicheren Ortszentrum zusammengefunden hatten, waehrend das Inferno der Buschbraende rundum sie wuetete, Leben kostete und den Ort selber mehr oder weniger niederbrannte. Er war offensichtlich tief beruehrt, wie man sehen konnte, als er im Interview beschrieb, was er vorfand, nachdem das Rettungsteam endlich Zugang hatte, um die Leute zu evakuieren. Es gab der Zerstoerung einen Charakter der Hoffnung, denn er spuerte den Geist der absoluten Naechstenliebe, mit Menschen die einander beistanden selbst unter Eigenkosten und mit anderen teilten, was sie hatten, physisch und geistig; die Liebe fuereinander schien alles zu durchdringen.
Scheint, es bedarf der Not, dass der Mensch sich daran erinnert, was wirklich wichtig ist, fuer und im Leben, naemlich Liebe. Sie ist unbestritten das lebensnotwendige Mittel, ohne dem nichts gedeihen kann. Liebe bindet uns, Liebe hilft uns, Liebe laesst alles wachsen, Liebe ist alles, was man zum Leben braucht. Sie ist das Elixier des Lebens. So, warum bedarf es dann einer Katastrophe, um Liebe aus unserem Inneren freizusetzen, sie scheinen zu lassen, obwohl sie eine alles durchdringende Kraft ist? Die Antwort ist einfach, wie immer: Weil so viele Dinge unsere Aufmerksamkeit verlangen, die wichtig erscheinen, es aber garnicht sind. Es ist voellig egal, ob man reich ist an Guetern oder arm, oder wie hart es ist, fuer sich und seine Familie zu sorgen, wenn man Liebe in seinem Leben hat, ist nichts wirklich ein Problem, denn man hegt seinen Garten, seine Tiere, seine Situation auf eine Art und Weise, die fuer alles und jedem Sorge traegt, dass es immer genug fuer alle gibt, fuer ein Leben in Harmonie mit der Natur, seiner Gemeinschaft und seinem inneren Universum. Unsere Welt, unser Planet ist am Rande des Ruins, wofuer der Mensch verantwortlich ist, denn Intelligenz ohne Liebe fuehrt unweigerlich zur Zerstoerung. Ohne Liebe kann nichts gedeihen. Nur mit ihr kann der Mensch jenen Fortschritt erzielen, der der Hoehepunkt seines Potentials ist, auf individueller Ebene, wie als Teil der gesamten Menschheit. Nur wenn er faehig ist, seine Umwelt zu hegen und mit Liebe zu behandeln, anstatt alles nur auszunutzen ohne Ruecksicht auf Folgen, kann er eine erfolgreiche Zukunft haben. Nicht moeglich, sagst du, der Mensch ist unfaehig, sich an die Regeln der Vernunft zu halten, er denkt doch nur an sich selber, sein Ueberleben, seine Wohlfahrt. Nun, das stimmt fuer jenen Teil der Menschen, die derzeit unsere Welt regieren, deren Schlechtigkeit sich schon lange relativ still und leise ausbreiten konnte, bis es jeden Winkel der Welt infiltriert und in Besitz genommen hat, und jetzt mit voller Macht, schamlos und ganz offensichtlich ueber alles herrscht und brutal alles abwuergt, was sich an Liebe bemerkbar macht. Man darf allerdings nicht vergessen, das "Gut und Boese" zum Leben gehoert (im Artikel gleichen Titels naeher betrachtet). Es ist daher von jedem von uns als Individuum, als Tropfen, der in seiner Zahl, das Meer ausmacht, abhaengig, welche Art Gesellschaft, welche Art Zivilisation wir haben. Liebe mag nicht als geeignetes Werkzeug eines Fuehrers erscheinen, aber sie ist es, denn sie macht den Fuehrer zum Staatsmann, den Koenig zum Landesvater, den Vater zum Fels seiner Familie, zutreffend auch fuer die Frauen in ihrer matriarchalischen Kapazitaet. Ein Politiker, der nur redet, aber in seinem Handeln keinen Funken von Liebe hat, der ist fuer jede Machtposition ungeeignet, denn die Macht regiert ihn, und er wird sie immer missbrauchen. Also die Liebe zaehlt! Geben wir der Liebe eine Chance, ohne vorher eine Katastrophe haben zu muessen.
Please register a free account at the top of the page to reply to posts and engage in discussion.
  • Page:
  • 1
Moderators: femina
Time to create page: 0.156 seconds