Register to create an account and become an affiliate member

Welcome to the public forum, feel free to browse around and read through our discussions. However to really get involved please login below or click here to become an affiliate. You will then be able to write replies and start up new discussion topics of your own.

Welcome, Guest
Username: Password: Remember me
Gedankenaustausch, Konversationen oder Diskussionen unabhängig von Sozieterna
  • Page:
  • 1

TOPIC: Verdient die Menschheit weiter zu leben?

Verdient die Menschheit weiter zu leben? 8 months 2 weeks ago #356

  • femina
  • femina's Avatar
  • OFFLINE
  • Moderator
  • Posts: 211
  • Thank you received: -1
  • Karma: -1
Leider nicht. Zumindest nicht, wie sie sich verhaelt. Hier sind 3 Beispiele, unter anderen, die eine solche Schlussfolgerung allemal unterstuetzen:
* Die Behauptung der Gasindustrie, dass Gas eine Energiequelle ist, die so "rein und gruen" ist, dass man jeder Regierung, die die Aufschliessung weiterer Gasfelder und Gasnutzung propagiert, nur gratulieren kann, weil sie offensichtlich im Interesse der Oeffentlichkeit und deren Zukunft handelt. (Artikel in einer beliebten Sonntagszeitung!).
* Ein anderer Artikel, ebenso in einer populaeren Zeitung, der sich ueber die europaeischen Autos auslaesst, die Abgasfilter als Standard haben, die sich, zum Aerger der Autobesitzer, in kuerzester Zeit zum Albtraum entwickeln, weil sie dauernd verstopft sind und ersetzt werden muessen. Vorallem sind die Diesel Gelaendewaegen betroffen, die hochbeliebt sind. Der Artikel gibt durchaus zu, dass diese Filter tun, was sie tun sollen, doch besteht er gleichzeitig darauf, dass es eine fehlerhafte Filteranlage sei. Wie denn das? Dass es der extrem schmutzige Diesel ist, der die Filter in kuerzester Zeit verstopft, das wird lieber verschwiegen. Abgesehen davon, ist Diesel ohnehin kein Treibstoff, egal wie rein er auch sein mag, der der Umwelt was Gutes tut.
* Eine Frau, die fuer das nationale Fernsehen als Opfer der Buschfeuer interviewed worden ist, in dem sie bis auf ihr Leben alles verloren hat, sagte allen Ernstes, dass sie nicht daran interessiert sei, warum diese Buschfeuer derart wueten, sondern nur daran, dass die Regierung ihr Hilfe leistet und alles tut, solche Katastrophen zu verhindern. Freilich, in ihrer Lage ist es verstaendlich, nicht politisch motiviert zu sein, doch ist ihre Ansicht alarmierend, fuer sie und fuer den Rest der Gesellschaft.
Also, betrachten wir diese Beispiele naeher:
Wie gehabt, luegt die millionenschwere Oel- und Gasindustrie ohne Scham. Obwohl sie seit langem weiss, dass Methan eines der schlimmsten Gase ist, gefaehrlicher wie CO2, weil es eine lange Abbauzeit hat und in der Atmosphere accumuliert, also extrem negativen Gruenhauseffekt hat, das ist der Industrie voellig egal, sie luegt frech weiter.
Dann haben wir diese Schuldsucher, die vom Schuldigen ablenken wollen, um ihm nur ja nicht das Handwerk legen zu muessen. Als Agenten der industriellen Lobby sorgen sie dafuer, dass der Konsumer eine willige Kuh bleibt, die man melken kann, am besten mit filterlosen Autos, weil es ja voellig egal ist, was das fuer die Umwelt bedeutet.
Und da ist diese arme Frau, natuerlich im Schock ob ihres Verlustes, die nicht daran interessiert ist, herauszufinden, warum diese Buschfeuer so verheerend geworden sind, wie noch nie. Nun, wenn man es anderen ueberlaesst, in diesem Fall sogar der Regierung, um wahr zu nehmen, was fuer einem lebenswichtig ist, dann kriegt man eben nur, was dem anderen wichtig ist. Man soll sich dann allerdings nicht wundern, wenn man von einer Katastrophe in die andere schlittert. Sich gar erwarten, dass andere, einschliesslich der Regierung, ihre Aufgaben zu unserem Wohle wahrnehmen, ist mehr wie naiv, oder einfach nur bequem.

Also! Eine Tiergattung, die ihre Welt kahl frisst und zerstoert ohne an die Zukunft zu denken, ist zwangslaeufig selbstvernichtend. Aber eine Gattung, die das mit Absicht tut, sogar mit Lug und Trug und aus purer Bequemlichkeit oder blindem Vertrauen in Fuehrer, die nichts dergleichen sind, ist wesentlich schlimmer. Eine solche Gattung verdient ihre Existenz auf keinen Fall. Freilich, die Stimmen der Vernunft werden lauter, nur Aussicht auf Erfolg ist gering, wenn Millionen mehr, lieber den skrupellosen Manipulatoren zuhoeren.
Glauben die eigentlich, dass sie dem Untergang entrinnen koennen? Nein, natuerlich nicht. Nur, sie geniessen es, ihren ueblen Ambitionen nachzukommen, weil sie eben das Ueble um seiner selbst lieben. Ihre Glueckseligkeit besteht darin, sich und nur sich voll zu fressen, egal was es kosted. Wo das hinfuehrt, kann jeder sehen. Naemlich zu einer Welt, in der einem das Atmen schwer faellt, die es eigentlich nicht wert ist, darin leben zu wollen und in der man schliesslich nicht mehr leben kann. Man braucht nur die Frau zu fragen, die grad durch die Buschfeuerhoelle ging, ob das stimmt, oder jene, die unter Bombenhagel leben oder jene, die bereits verhungern.
.
.
Please register a free account at the top of the page to reply to posts and engage in discussion.

Verdient die Menschheit weiter zu leben? 8 months 1 week ago #358

  • hashishi
  • hashishi's Avatar
  • OFFLINE
  • Senior Boarder
  • Posts: 42
  • Thank you received: 6
  • Karma: 0
Ein grossartiger Artikel wie immer! Was auf dieser Welt seit langem geschieht ist unverantwortlich und schlichtweg ein Verbrechen! Wie immer geht es nur um den Profit, wir quetschen unsere Erde aus, bis zum letzten Tropfe und man hört noch nicht mal jetzt auf! Es geht nur um Macht und Geld! Zwar reden jetzt alle vom Klimaschutz, aber keine Regierung hat auch nur die geringste Idee um das Klimaschutzprogramm umzusetzen! Und die ganze Industrie hat sowieso null Interesse daran!
Ich finde die Menschheit armselig, denn sie lässt all diese Verbrechen zu: Korruption, Kriegsverbrechen, Umweltzerstörung und so weiter!
Wir nennen uns "die Krone der Schöpfung", doch die sind wir niemals!
Please register a free account at the top of the page to reply to posts and engage in discussion.
  • Page:
  • 1
Moderators: femina
Time to create page: 0.189 seconds