Register to create an account and become an affiliate member

Welcome to the public forum, feel free to browse around and read through our discussions. However to really get involved please login below or click here to become an affiliate. You will then be able to write replies and start up new discussion topics of your own.

Welcome, Guest
Username: Password: Remember me
Gedankenaustausch, Konversationen oder Diskussionen unabhängig von Sozieterna
  • Page:
  • 1

TOPIC: Kann mir nicht helfen, aber.....

Kann mir nicht helfen, aber..... 4 months 3 days ago #340

  • femina
  • femina's Avatar
  • OFFLINE
  • Moderator
  • Posts: 152
  • Thank you received: -1
  • Karma: -1
….mir dreht sich bei soviel Dummheit der Magen um. Da gibt es tatsaechlich Leute, die nach "Regulierung" schreien, nur weil ein Geschaeft eine spezielle und hochbeliebte Ware als Sonderangebot anbietet und dann die Ware innerhalb kuerzester Zeit (3 Minuten) ausverkauft gewesen sein sollte, wobei man es bald danach im e-bay um einen 3 fach erhoehten Preis wiedergefunden hat, (noch immer billiger wie zum normal Preis). Diese Leute wollen, dass das Geschaeft den Verkauf dieses Produktes rationalisiert, naemlich ein Produkt pro Kaeufer etc. Warum bitte? Das Geschaeft ist ja nicht verantwortlich fuer das schaebige und fast kriminelle Verhalten von Kunden. Es offeriert ja nur den Speck, mit dem man Maeuse faengt! Und Regulierungen oder Gesetze veraendern das miserable Verhalten ja nicht, sondern schraenken ja nur die Freiheit der Wahl der Buerger ein. "Aber," hoer ich sagen, "ohne Regelungen und Gesetze gaebe es ja Anarchie, wie das gegebene Beispiel ja so treffend beweist" Nun, generell moegen Gesetze und Regeln schon ihren Zweck erfuellen, aber fuer jede gierigen Aktionen und unsoziale Eigenschaften, fuer jedes unwillkommene Vergehen und "faules" Benehmen, nach Kontrolle und Aufsicht zu schreien, das ist laecherlich. Es gibt ohnehin bereits fuer alles und jedes Gesetze und Regel, die oft nicht verfolgt werden, weil es an Personal und Geld dafuer fehlt. Aber ist es wirklich so wuenschenswert, in einem "KIndergarten" zu leben, wo offiziell Angestellte, Aufsicht haben und bestimmen, was oder was nicht getan werden darf? Nein, danke! Das ist die Bloedheit, von der ich rede: Schon recht, Aenderung soll stattfinden, wo es angebracht ist, aber nach Autoritaet und Regelung zu schreien, ist nicht mehr, wie der erste Schritt fuer etwas viel Schlimmeres, naemlich einem Staat, der seinem Volk vorschreibt, wie es zu leben hat. Hallo Diktatur, bye bye Freiheit!
Please register a free account at the top of the page to reply to posts and engage in discussion.
  • Page:
  • 1
Moderators: femina
Time to create page: 0.192 seconds